Wählen Sie Ihre Region und Ihre Sprache

Los

Menü

Web Story Zurich, Switzerland 01-09-2021

2 min read

Die fortschrittliche Frequenzumrichtertechnologie von Hitachi ABB Power Grids verbessert die Kapazität des elektrischen Schienennetzes und unterstützt die nachhaltige Mobilität in der Schweiz

Rail SFC Light sorgt für eine zuverlässige, stabile Stromversorgung und reduziert Energieverluste für den neu ausgebauten grenzüberschreitenden Pendlerdienst Léman Express

Herausforderung

Der Léman Express ist das grösste grenzüberschreitende Regionalbahnsystem Europas, das Pendler aus Frankreich und der Schweiz mit dem Genfer Seeufer, dem Stadtzentrum und dem Flughafen sowie mit den benachbarten französischen Städten verbindet.

Die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) stehen vor der Herausforderung, ihr expandierendes Genfer Bahnnetz unterbrechungsfrei mit Strom zu versorgen und gleichzeitig das Nachhaltigkeitsziel zu erreichen - bis 2025 sollen 100 Prozent des Bahnstroms aus erneuerbaren Quellen gewonnen werden. 

Lösung

 

Hitachi ABB Power Grids lieferte die innovative Rail SFC  Light Frequenzumrichtertechnologie an die SBB (SFC: Static Frequency Converter, statische Frequenzumrichter). Die Anlage wandelt Energie vom dreiphasigen 50-Hz-Hochspannungsnetz des Energieversorgers in einphasige 16,7-Hz-Energie für das SBB-Hochspannungsnetz um. Es handelt sich um eine robuste, Lösung, die einen zuverlässigen Langzeitbetrieb und erhebliche Vorteile in Bezug auf eine verbesserte Stromqualität und geringere Energieverluste bietet. Rail SFC Light vereinfacht auch die Wartung durch den direkten und einfachen Zugang zu den Stromrichterkomponenten, die bei Bedarf schnell und ausgetauscht werden können.

"Rail SFC Light ist der weltweit erste modulare Multilevel-Konverter auf Basis der IGCT-Technologie (Insulated-Gate Commutated Thyristor), der einen optimalen Wirkungsgrad des Bahnstromversorgungssystems ermöglicht", erklärt Tobias Thurnherr-Schlumpf, Global Product Manager für Rail SFCs. "Unsere Lösung stabilisiert die Spannung, reduziert den Spitzenbedarf, verringert die Anzahl der erforderlichen Einspeisestationen und hilft der SBB durch die Erhöhung der Leistung auf den elektrischen Strecken, bis zu 30‘000 Passagiere pro Tag sicher und zuverlässig zu transportieren."

Auswirkungen

Mit einer Nennleistung von 80 Megawatt können die in Genf-Foretaille in der Nähe des internationalen Flughafens Genf installierten Rail SFC Light Umrichter das Hochspannungsnetz der SBB mit der notwendigen Energie versorgen, um gleichzeitig mindestens 13 grosse Lokomotiven anzutreiben.

Der im Dezember 2019 neu eingerichtete Léman Express umfasst mehr als 230 km Gleise, 45 Bahnhöfe und mehr als 240 Züge. Diese überqueren täglich die französisch-schweizerische Grenze.

Als Partner der Wahl für eine nachhaltige Energiezukunft unterstützt Hitachi ABB Power Grids mit ihrer Technologie das Ziel der SBB, auf erneuerbare Energien umzusteigen und gleichzeitig die Energieeffizienz des Schienennetzes zu erhöhen - ein wesentliches Element, um das Wachstum der Bahnmobilität nachhaltig zu sichern.

Hitachi ABB Power Grids kann auf mehr als 40 Jahre Erfahrung im Bereich der Bahnstromversorgung zurückblicken. Darauf aufbauend konzentriert sich Hitachi ABB Power Grids darauf, die anstehenden und künftigen Bedürfnisse der Bahnkunden zu erfüllen und die Nachhaltigkeit ihrer Bahnstromversorgungssysteme zu verbessern.

Contacts

Cornelia Köhn

Hitachi ABB Power Grids

+41 79 574 3553